Zum Inhalt wechseln
Dragonfire

GOG.com offenbar in Finanznot – ein Dutzend Mitarbeiter entlassen

Empfohlene Beiträge

Erstellt (bearbeitet)

GOG offenbar in Finanznot – ein Dutzend Mitarbeiter entlassen

Laut einem Ex-Mitarbeiter ist die Lage bei der DRM-freien Plattform "sehr ernst"

Games-Vertriebsplattform GOG hat in der vergangenen Woche mindestens "ein Dutzend" Mitarbeiter entlassen. Die Plattform gehört dem Witcher-Studio CD Projekt – zu den Gründen wurde nichts gesagt. Laut einem entlassenen Mitarbeiter soll GOG aktuell mit finanziellen Problemen zu kämpfen haben.

Laut Unternehmen keine Probleme

Gegenüber Kotaku wurden die Kündigungen bestätigt, nicht aber wieso diese stattgefunden haben. In der Aussendung ist davon die Rede, dass Teams umgeordnet und deswegen Stellen abgebaut wurden. Zugleich wird darauf hingewiesen, dass fast doppelt so viele neue Mitarbeiter angestellt wurden und man aktuell 20 neue Jobs ausgeschrieben hat.

"Sehr schnell sehr ernst"

Laut einem entlassenen Mitarbeiter soll GOG aber in größeren Schwierigkeiten stecken, weswegen zehn Prozent der Belegschaft entlassen wurden. "Es ist sehr schnell sehr ernst geworden", fügte der Mann hinzu. Zu Entlassungen in diesem Ausmaß sei es bislang nicht gekommen. Februar soll offenbar ein ziemlich schlechtes Monat für GOG gewesen sein.

 

Quelle: https://mobil.derstandard.at/2000098598216/GOG-offenbar-in-groeberen-Problemen-ein-Dutzend-Mitarbeiter-entlassen?amplified=true

Bearbeitet von Dragonfire
  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Tobi hat vor 4 Minuten geschrieben:

Und die "faire Preisgestaltung" wird auch verschwinden...
https://www.gog.com/news/conclusion_of_the_bfair_price_packageb_program_copy3

Wieso die drei Punkte? GOG kann da nichts für. Ich meine im Text steht ja, dass GOG, zitat: durchschnittliche unseren Kunden 12% des Spielpreises aus unseren eigenen Taschen erstatten. In manchen Fällen steigt dieser Wert auf bis zu 37% .  Also verstehe ich die Punkte nicht! Sie hatten es versucht. Wenn es dem Unternehmen Probleme bereitet ist auch keiner Glücklich. Entschuldigung, falls ich dich falsch verstanden habe!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Der Simmer hat vor 4 Minuten geschrieben:

Wieso die drei Punkte?

Ich glaube, du interpretierst da zu viel rein. Das sollte nur bedeuten, dass bei GOG aktuell wohl Einiges im Umbruch ist. 😉  Ich bin aber zuversichtlich, dass sich die negativen Auswirkungen in Grenzen halten werden, vor allem, weil andererseits bei GOG ja auch immer noch neue und offene Stellen existieren. Es wird also weitergehen.

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Tobi hat vor 34 Minuten geschrieben:

Ich glaube, du interpretierst da zu viel rein. Das sollte nur bedeuten, dass bei GOG aktuell wohl Einiges im Umbruch ist. 😉  Ich bin aber zuversichtlich, dass sich die negativen Auswirkungen in Grenzen halten werden, vor allem, weil andererseits bei GOG ja auch immer noch neue und offene Stellen existieren. Es wird also weitergehen.

-Ironie- Ich Interpretiere zu viel? Das ist ja wohl die höhe.... jetzt im ernst. Du hast recht, dass ich zu viel reininterpretiert habe. Deine Aussage war halt in zwei Richtungen verständlich. Ich habe die erste Version verstanden,  und zwar die, in der du GOG schuld gibst. (Was auch immer das heißen möge). Die Zweite war dann halt, dass du nur erwähnen wolltest, dass es schon ein Anzeichen dafür gibt, dass GOG Geldprobleme hat. Ich Entschuldige mich in aller Form, und bin froh, dass du es so siehst, wie du es Erläutert hast.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

gog soll bitte ewig existieren! ich schätze deren drm-freiheit sehr. das gibt es nirgends sonst. außerdem findet man dort viele alte spiele (auch wenn in den letzten jahren auch neuere hinzugekommen sind). der epic store muss sich erst noch beweisen (und ist außerdem drm). gog kennt man dagegen seit jahren und weiß, was man dort bekommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich frage mich schon seit langen ob die ganzen Sales nicht eher GOG schädigen, kaum ist einer vorbei ist gefühlt 2 Wochen später schon der nächste? Wie soll man da auf dauer noch wirklichen Gewinn machen? Habe da halt meine Zweifel ob da immer noch genug Kundschaft zusammenkommt diese müsste ja bei den Überangebot dank Key Seller etc abnehmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich könnte mir gut vorstellen, dass auch noch andere gog-projekte wegfallen werden. "hol dein spiel zurück" ist ja eh schon seit ewigkeiten tot, und "gog connect" könnte bald folgen. das kostet ja nur und bringt gog nichts ein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hat sich gog inzwischen nochmal geäußert?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Kazzak (Gast)

War doch nur eine frage der zeit bis das passiert leider kommt man gegen die riesen wie steam nicht an

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich glaube bzw. hoffe, dass Gog eine Nische gefunden hat. Bis vor kurzem hatte ich alles bei Steam. Aber wenn man sieht, wie toll alte Spiele noch sein können, wenn sie für alte Systeme optimiert sind, ist Gog aus meiner Sicht einfach notwendig.

Das mit dem Ende der fairen Preisgestaltung ist schade, aber ich sehe die Veröffentlichung als sehr ehrlich und sehe jetzt noch nicht das Ende gekommen. Das will ich aber auch einfach nicht sehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Sie können kommentieren, nachdem Sie sich angemeldet haben.



Jetzt anmelden

  • Aktive Benutzer   0 Mitglieder

    Zurzeit betrachten keine registrierten Benutzer diese Seite.

×

Hinweis

Diese Website verwendet Cookies, um benutzerfreundlichere Funktionen und Dienste bereitstellen zu können. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.