Zum Inhalt wechseln

fro

Mitglied auf Probe
  • Inhalte

    5
  • Beigetreten

  • Letzter Besuch

  • gewonnene Tage

    1

fro hat zuletzt am 8. September gewonnen!

fro verfügt über die beliebtesten Inhalte!

Renommee in der Community

2 neutral

Letzte Profilbesucher

Der Block mit den letzten Profilbesuchern wurde deaktiviert. Er wird anderen Benutzern nicht angezeigt.

  1. fro

    welche ALTEN spiele zockt ihr aktuell?

    Ich habe die gesamte Serie im letzten Jahr so richtig lieben gelernt, auch wenn ich Pharao schon vor 20 Jahren gespielt habe. Ich hätte gerne noch Spielstände, keine Ahnung, wie ich das damals komplett ahnungslos hinbekommen habe. Ob noch Zeit für ein Addon gewesen wäre, gute Frage. Das sind die letzten Spiele: Caesar III (1998) Ultimate Soccer Manager 98 (1998) Ultimate Soccer Manager 98-99 Season Update Add-On (1998) Pharaoh (1999) Cleopatra: Queen of the Nile (2000) Zeus: Master of Olympus (2000) Poseidon: Master of Atlantis (2001) Emperor: Rise of the Middle Kingdom (2002) Lords of the Realm III (2004) Erst einmal sehr spannend, dass zwischen Pharao und Emperor nur drei Jahre vergangen sind, heute unvorstellbar. Vielleicht auch damals schon zu schnell? Das letzte Spiel kam zwei Jahre nach Emperor, also ein vorsichtiges Ja. Ich weiß natürlich nicht, wie es finanziell in dem Laden aussah. Spiel es gerne und stelle dann Fragen. Ich glaube, ich habe mir wirklich sehr profundes Wissen die letzten Monate angelesen. Und ich freue mich, wenn auch heute noch Leute an so alten Spielen Freude haben. Es gibt bis heute eine halbwegs aktive Community, v.a. bei Pharao (das Spiel ist auch erforscht bis ins letzte Bit, glaube ich). Heavengames heißt die Seite. Sehr altbacken, aber das heißt ja nichts: http://emperor.heavengames.com/ Forum für alle Titel: http://caesar3.heavengames.com/cgi-bin/caeforumscgi/ Und wo ich schon bei Links bin: Lets Play Emperor von GamerZakh (bald komplett): Lets Play Pharao (seit kurzem komplett nach sieben Jahren :D): Er hat eine sehr angenehme Art und man bekommt hier schnell einen Einblick, ob das Spiel etwas für einen ist.
  2. fro

    welche ALTEN spiele zockt ihr aktuell?

    Da ich meinen Beitrag anscheinend nicht editieren kann: Ich möchte noch (weiß nicht, ob Links erlaubt sind) das Let's Play von GamerZakh empfehlen für einen ersten Einblick. Er spielt im höchsten Schwierigkeitsgrad und baut vor allem in den neuen Videos auch sehr schöne Städte. Ein großer Minuspunkt für mich noch: meist zu kleine Karten.
  3. fro

    welche ALTEN spiele zockt ihr aktuell?

    Eins vorweg: Ich habe das Spiel etwa 150 Stunden gespielt. Von schlecht kann also keine Rede sein. Ich würde auch empfehlen, es bei Gog für teilweise 2 € oder so zu kaufen. In Stichpunkten: - Normale Wohnblöcke zu bauen, ist zu einfach, da alle benötigten Gebäude 2x2 Kacheln benötigen. Wenn man als einmal rausgefunden hat, welcher Läufer den kürzesten Weg geht, weiß man für alle Zeiten, wie lang man seinen Wohnblock machen kann und muss ich keine Gedanken machen, wo was zu platzieren ist (Ausnahme Feng-Shui). - Spielt man mit 100% Feng-Shui, kann man Gebäude nicht mehr überall hinsetzen, sondern muss das in Abhängigkeit von Gebäude und Umgebung machen. Für mich das beste Feature, aber mit 100% ist die Zufriedenheit so hoch, dass du kaum etwas falsch machen kannst. Steuern hochstellen kein Problem. Ich hätte es auch noch gut gefunden, dass Gebäude an falscher Stelle weniger produzieren. - Man kann Götter herbeirufen, indem man ihnen Opfergaben bringt. Die Götter können z.B. bestimmte Gebäude segnen für einen mal kleineren, mal größeren Bonus. Braucht man aber eigentlich nur zum Beginn des Spiels, da hat man aber noch nichts zum Opfern. - Monumente sind wieder zahlreicher als in Zeus, aber man benötigt deutlich weniger Materialien als in Pharao, wo man im Grunde fast alles für den Pyramidenbau investieren musste. Hier ist die benötigste Ressource schlicht Arbeit, um Erde abzutransportieren. Geht wieder in Richtung zu leicht. - Man kann Tiere fangen und im Palast halten, bringt aber außer mal wieder mehr Zufriedenheit nichts. Und wenn man mal ein Tier hat, hat man unendlich viele davon, kann sie an andere Städte schicken und erhält dann immer ein anderes als Gegenleistung. - Militär für mich deutlich schlechter als in Zeus (wo ich es okay fand, gut war es bei diesen Spielen nicht). Die Einheiten sind teils arg langsam, gegnerische lassen sich nicht über einen Fluss aufhalten (haben eigene Boote dabei), Katapulte später sind viel zu stark (man verliert immer mehrere Einheiten, wenn man ein Katapult ausschlaten will, dabei sollte das ein Leichtes sein, wenn man es erreicht hat). - Wenn man einen Angriff einer Stadt verliert, ist man Vasall. Wenn man den Tribut nicht zahlt, wird man wieder angegriffen. Logisch. Wehrt man diesen Angriff ab, ist der Gegner auf einmal der Vasall. Logik? - Es gibt jetzt jedes Jahr (das erst im Februar beginnt, solche Kleinigkeiten mag ich) ein Jahr des [chinesiches Sternzeichen] und auch ein Jahr des "Elements", du hast vorher ein Sternzeichen ausgewählt. Aber mehr als eine von fünf Möglichkeiten auswählen, was man gerne hätte (besseres Militär, besser Produktion für ein Jahr...), bringt das Sternzeichen nicht. Was das Element bringt, weiß ich bis heute nicht. - Das Spiel spielt über einen Zeitraum mehrerer tausend Jahre, aber die Gebäude, Farmen sehen immer gleich aus. - Man sieht bei der Landwirtschaft nicht über einen Rechtsklick, was Bewässerung bringt (mehr als 65% Fruchtbarkeit wird nie angezeigt). - Ich vermisse Kultur- und Königreichwertung (läuft ab wie bei Zeus). - Ich vermisse es, dass man die ganzen Berater in einem eigenen Bildschirm ansehen kann (wie noch bei Pharao). - Ich mag nicht die Einteilung von normalen und Elite-Wohnhäusern (wie bei Zeus). Positiv: - Die Grafik ist auch heute noch sehr schick, Widescreen-Patches existieren in allen möglichen Auflösungen. - Pausenmodus zum Bauen! - Man kann einzelne Felder für Farmen anlegen und so auch mehrer Sorten in einer Farm anlegen (sollte man auch). - In einer Mühle kann man mehrere Sorten Nahrung lagern und mit Salz und Gewürzen auch zwei Ergänzungsmittel (weiß nicht, ob das Wort passt, aber diese Ergänzungsmittel können nicht alleine von den Marktfrauen erworben werden); den Märkten kann man sagen, welche Qualität die Nahrung mindestens haben muss und was angestrebt wird; je weiter aufgewertet das Haus, desto höher die Ansprüche - ABER: insgesamt ist es auch hier zu einfach, weil eine Mühle für drei Blöcke locker reichen kann, wenn man die Märkte in der Nähe der Mühle hat. Die Mitarbeiter der Farmen füllen bei Überproduktion sofort auf und bleiben bei der Mühle stehen, bis sie ihre Ware losgeworden sind. - Man kann Wohnbereiche mit Mauern abgrenzen, um negative Effekte (Produktionsgebäude) aufzuheben. - Man kann an Toren festlegen, welche Läufer durchkommen sollen, so kann man Marktstände außerhalb der Wohnblöcke bauen, die Martkarren durchlassen in die Blöcke, aber alle Läufer in den Blöcken kommen aus den Blöcken nicht heraus (ich hätte allerdings gerne noch mehr Einstellmöglichkeiten, wer durch die Tore kommen darf und wer nicht). - Es gibt teilweise sehr schöne Verschönerungen (Bäume!), von anderen Sachen hätte ich dagegen gerne mehr (Statuen), von anderen weniger (Parks und Gärten). Ist doch sehr viel geworden. Man sieht aber, dass es oftmals Kleinigkeiten sind, die man hätte fixen oder verbesern können in einem Addon. Viele, die die Spiele von Impressions gespielt haben, haben Emperor nie gespielt oder kennen es nicht mal. Es kann durchaus das Setting sein oder es war damals nicht mehr die Zeit dafür oder die Leute waren übersättigt nach den Vorgängern. Wie oben erwähnt, empfehle ich jedem Aufbaufreund, das Spiel für ein paar Euro zu kaufen und dann selbst zu entscheiden.
  4. fro

    Pharaoh Auflösung höher bekommen

    Wenn du das selber machen möchtest, geht das ganz leicht, indem du in der Datei Pharao_Text.txt einfach den Text 1024x768 entsprechend änderst. Ich liebe an den alten Spielen, wie einfach man solche minimalen Anpassungen vornehmen kann.
  5. fro

    welche ALTEN spiele zockt ihr aktuell?

    Habe es auch dieses Jahr zum ersten Mal gespielt und bin seit kurzem auch durch damit. Damit ist mein Nostalgie-Trip beendet. Angefangen letztes Jahr mit Caesar IV (zum ersten Mal), Pharao (Hauptspiel zum zweiten Mal, Addon zum ersten Mal), Zeus (zum ersten Mal) und eben Emperor. Meine Reihenfolge ist Pharao, dann Zeus und Emperor gleichauf. Pharao ist für mich einfach ein Meisterwerk. Emperor ist gut, es gibt nette Ideen, aber viele davon sind schlecht umgesetzt und es ist zu leicht. Ich habe mit 100% Feng-Shui gespielt, ohne dieses Ziel wäre es nochmal leichter geworden. Dem Spiel fehlt einfach ein Addon. Zeus hat von einem solchen aus meiner Sicht stark profitiert. Jetzt bin ich eben durch mit allem, vielleicht werde ich ein paar unabhängige Missionen von Pharao spielen oder die militärischen, die ich alle ausgelassen habe. Mal schauen, ob mich Pharao an manchen Stellen nerven wird, nachdem ich Zeus und Emperor kenne.
×
×
  • Erstellen...

Wichtige Informationen

Diese Website verwendet Cookies, um benutzerfreundlichere Funktionen und Dienste bereitstellen zu können. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.