Zum Inhalt wechseln
Valid Strategies

Profi Schachprogramm kostenfrei!


Empfohlene Beiträge

 

Was brauchen wir?

 

  1. Ein Schach-Frontend (Schachschnittstelle, Schach-GUI) ist ein unabhängiges Computerprogramm, dass die Schachfiguren in 2D oder 3D grafisch auf dem Monitor anzeigt und Bewegungseinträge registriert und auf ihre Gültigkeit überprüft.
     
  2. Das Backend, also das eigentliche Schachprogramm ist die sogenannte Engine, ist auch ein separates Programm und ist für die Berechnung der Züge und die Auswertung der Schachpositionen verantwortlich.

 

Zu 2.) Bei manchen Engines hat man noch die Wahl für verschiedene Versionen, extra optimiert für verschiedenen Prozessoren.

So wähle ich zum Beispiel für meinen Intel Core I5 3570K unter "Download - Stockfish 12" die Version,

"🐇 SSE4.1 + POPCNT: Intel processors after ~2008, AMD processors after ~2011" die extra für Nehalem processors and Westmere processors (SSE4.1, SSE4.2 and POPCNT supported, except Pentium and Celeron) optimiert wurde!

Wenn keine Informationen zur CPU vorliegen, könnte aber auch die langsamere allgemeine x64 Version gewählt werden.

 

Stockfish 12 und Kommodo 11 sind mit die besten und kostenfreie Versionen und könne auch von "normalen" Menschen nicht mehr besiegt werden, also nur mit Zug zurücknehmen und mit Hilfe einer anderen Engine, LOL!!   😉

 

Zu 1.) Ich selber besitze "Fritz 14" über Steam und brauche also nur ab und zu eine neuere Engine! Die "Fritz" Schach Serie ist eine Mischung aus beidem und mehr (Schule, Schachhistorie.....)! Auch eine eigene Engine ist bereits vorhanden, aber die 14 ist schon alt und neuere kosten wieder extra! Man kann mehrere Engines in einer GUI laden und das ist besonders lustig, auch gegeneinander spielen lassen.  

Wer das Fritz Schachprogramm nicht besitzt, kann aber ohne Probleme zu dem kostenfreien "Arena" greifen.

 

Zitat

 

Arena Schach GUI
Arena ist eine kostenlose grafische Benutzeroberfläche (GUI) für Schach. Arena hilft Ihnen beim Analysieren und Spielen von Spielen sowie beim Testen von Schach-Engines. Es läuft unter Linux oder Windows. Arena ist mit UCI- und Winboard-Protokollen kompatibel. Darüber hinaus unterstützt Arena Chess960, elektronische Schachbretter von DGT und DGT-Uhren und vieles mehr.

 

 

 

 

Backend/Engine:

https://stockfishchess.org/download/

https://komodochess.com/downloads.htm

 

Frontend/Gui:

http://www.playwitharena.de/

 

Wünsche Euch viel Spaß und berichtet auch gerne von Eueren Siegen!! LOL 🙄 - 🤭!!

Euer OvD_Masterkey!!

Bearbeitet von ovd_Masterkey
Link zum Beitrag
Auf anderen Websites teilen
  • Antworten 13
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Beitragsersteller in diesem Thema

Top-Beitragsersteller in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Hallo OvD_Masterkey, die Freeware Arena kannte ich bisher noch nicht und werde sie mir anschauen. Da ich gerne mit portablen Anwendungen arbeite oder spiele, nehme ich für die gelegentlichen Schach-

Hallo ovd_masterkey, gewinnen und verlieren, ach ja, dass gehört mit zum spielen. Extreme oder fanatische Spieler mag ich nicht, spielen muss Spass machen auch wenn ich verlieren sollte. Arena

Ah ja, Bundeswehr, das ist eine Geschichte für sich. 1970-1971 musste ich viele Munitionswachen schieben, weil zu dem Zeitpunkt Baader - Meinhof sich vielleicht bei der Bundeswehr bedienen wollten. Ne

Hinzugefügte Bilder

Hallo OvD_Masterkey,
die Freeware Arena kannte ich bisher noch nicht und werde sie mir anschauen. Da ich gerne mit portablen Anwendungen arbeite oder spiele, nehme ich für die gelegentlichen Schach-Partien Lucas Chess portable und bin damit zufrieden.
Aber Danke für die Info.

  • Gefällt mir 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Websites teilen

Mobile Profi-Schachprogramme

 

Arena ist kein muss, sondern nur ein Vorschlag für alle die sich noch nicht mit dem Thema beschäftigt haben.

Mir gefällt es, weil es ein deutscher Entwickler ist ("http://www.playwitharena.de by permission of Martin Blume Germany") und meiner Ansicht auch keine "Spionage-Software" ist!

Auch scheint es besonders kompatibel zu sein und ist auch unter den Engine Entwicklern und Profi Schach-Spielern sehr bekannt:

 

Zitat

Fast alle Winboard- und UCI-Schachengines laufen unter Arena. Die Stärken variieren von sehr stark bis schwach, einige haben eine einstellbare Stärke.

 

Ich selber nutze ja wie schon gesagt "Fritz 14". Aber Deine Wahl "Lucas Chess" klingt von der Beschreibung auch ganz gut.

 

Zitat

 

Lucas Chess Portable: Unterwegs Schachspielen lernen mit dem Computer

Neben dem herkömmlichen Spiel gegen menschliche Kontrahenten bietet "Lucas Chess" einen umfangreichen Einzelspieler-Modus. Als virtuelle Gegner stehen insgesamt 21 verschiedene Schach-Engines in zwölf Schwierigkeitsklassen zur Verfügung, denen Sie im Einzelspiel, der Competition oder im Training gegenüber treten. Auf Wunsch stehen Ihnen ausgewählte Tutoren beratend zur Seite.

https://www.chip.de/downloads/Lucas-Chess-Portable_74295216.html

 

 

Mir ging es vor allem um die Engines, die ich oben erwähnt habe!

Alle Paar Jahre, bzw. nach einem Jahr schaue ich mich nach neuen kostenfreien Engines um, damit mein Schachprogramm wieder "anders" spielt.

Probiere doch einfach mal "Stockfish 12" und "Kommodo 11" aus, oder lasse Sie gegen eine enthaltene Engine von  Lucas Chess antreten! LOL!

 

👇

"Stockfish 12" bietet seine Engine auch für iOS mit der App = SmallFish oder Android mit der App = DroidFish an!

"Kommodo 9" Android läuft auch unter Android z.B. mit der App = DroidFish!

👆

 

Und vielen Dank für Deine Rückmeldung!! 👍

 

Bearbeitet von ovd_Masterkey
Link zum Beitrag
Auf anderen Websites teilen
  • 2 Monate später...

Hallo old_masterkey,

im Dezember letzten Jahres habe ich mal wieder Lust auf eine Partie Schach gehabt. Da hab ich deine Idee aufgenommen , die Engines gegen einander spielen zu lassen.
Erstes Spiel: Ich Weiß (mit Tutor Stockfish 11) gegen Schwarz mit Kommodo 11. Nach 10 Spielzügen wurde mein Rechner (i5 - 16 GB) seeeehr langsam. da half nur noch ein Abbruch des Spieles.
Zweiter Versuch: Weiß Stockfish 11 gegen Schwarz Kommodo 11. Auf 20 Züge begrenzt. Gewinner: Kommodo 11.
Dritter Versuch: Schwarz Stockfish 11 gegen Weiß Kommodo 11. Auf 20 Züge begrenzt. Spiel: Remis.
Zur nächsten Partie werde ich wohl Stockfish 12 gegen Kommodo 11 spielen lassen.

Interessant, aber auch lustig waren aber die angzeigten Spielzüge während der Berechnungen der Engines. Ab und zu kamen mir die Zugvarianten doch Komisch vor. Ich hätte so manchen Zug nicht gemacht und  wahrscheinlich wäre mir das Spiel entglitten.
Für Anfänger aber auch für Fortgeschrittene sind solche Schachprogramme belebend, da sehr viele Einstellungen am Schachprogramm einzigartige Konstellationen zulassen.

Allerdings habe ich lieber Menschen als Schachpartner. 😁

Link zum Beitrag
Auf anderen Websites teilen
  • 2 Monate später...
Franjo hat am 6.1.2021 um 10:25 geschrieben:

Hallo old_masterkey,

.........................................
Für Anfänger aber auch für Fortgeschrittene sind solche Schachprogramme belebend, da sehr viele Einstellungen am Schachprogramm einzigartige Konstellationen zulassen.

Allerdings habe ich lieber Menschen als Schachpartner. 😁

LOL "Allerdings habe ich lieber Menschen als Schachpartner", das Ehrt Dich, ich spiele lieber gegen den PC, weil ich immer Züge zurücknehmen möchte und auch nur mal eine halbe Stunde spiele und weil ich auch ungern gegen Menschen verliere, ist schon schlimm genug sich vor einer "Maschine" zu erniedrigen, weil ich trotz Rücknahmen nicht gewinnen kann. LOL!!

Link zum Beitrag
Auf anderen Websites teilen

Hallo ovd_masterkey,

gewinnen und verlieren, ach ja, dass gehört mit zum spielen. Extreme oder fanatische Spieler mag ich nicht, spielen muss Spass machen auch wenn ich verlieren sollte.
Arena habe ich zwar runtergeladen, aber noch nicht installiert und gespielt. Ich möchte mich nicht festlegen, aber ich werde es noch ausprobieren.
Oh, mit Schreck sehe ich, dass ich aus ovd "old (Alt)" gemacht habe. Das war keine Absicht und kein Tippfehler, denn auf der Tastatur liegen l und v weit auseinander . Muss wohl mit dem Gehirn zu tun haben.
Was bedeutet eigentlich ovd - Offizier vom Dienst, ich rate mal, vielleicht: Ohne verzögertes Denken. Ist das überhaupt eine Abkürzung? 🚧

  • Haha 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Websites teilen

Ja Du hast es erraten, eigentlich heißt es OvD_Masterkey und hat sich nur aus der Not heraus entwickelt, dass es irgendwann mal schon irgendwo einen Masterkey gab und ich zur Differenzierung gezwungen war. Und obwohl die Wurzeln von Masterkey eher im klassischem Dungeons & Dragons zu finden sind, habe ich schon immer persönlich das "Master" als Rang eines "Commanders" z.B. "Commander Spock" LOL, in den Vordergrund gestellt und so habe ich anstelle von Masterkey0815 mich für OvD, weil ich beim Bund öfters diese Rolle übernommen habe, in "Clanmanier" vorneangestellt!! Aber das ist Geschichte....!🙄

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Websites teilen

Ah ja, Bundeswehr, das ist eine Geschichte für sich. 1970-1971 musste ich viele Munitionswachen schieben, weil zu dem Zeitpunkt Baader - Meinhof sich vielleicht bei der Bundeswehr bedienen wollten. Neben den nicht so schönen Dingen bei der Bundeswehr, habe ich doch einige behalten und für gut befunden. So zum Beispiel Waffenkunde, mit dem Respekt vor Waffen weil sie gefährlich sind, oder das Leben im Felde, mit dem Herstellen eines versteckten Lagerfeuer ohne Rauch, oder Landkarten/-pläne einnorden und lesen können (ohne GPS), usw.. Alles das ist schon lange her.
Zurück zum Schach spielen: Während eines Manövers wollte ein Offizier unbedingt Schach spielen, ich wurde sogar deshalb vom Dienst befreit. Leider hat er verloren, und sich danach nie mehr blicken lassen. Wohlgemerkt es war nur ein Offizier und der war leider von sich sehr eingenommen.
Auch ein Grund warum ich nicht von Gegnern sondern von Spielpartnern rede.

  • Haha 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Websites teilen
Erstellt (bearbeitet)

Wow, ein 50ér Jahrgang, dann rate ich mal, dass Dein Name wahrscheinlich Frank Joseph ist, Franjo ist eher 80ér!! LOL!!

Und Wahnsinn, dass Du in Deinem damals "hohen Alter" noch "Kontakt" mit dem Computer aufgenommen hast. Ich habe noch als Kind mit dem Sinclair ZX81 und dann auch mit dem Commodore C64 mit Datasette und dann mit Atari MegaST-Serie mit Festplatte und dann mit IBM x86 angefangen. Aber ich war noch ein Kind!! Und ich konnte diese Computer auch nur haben, weil sie schon älter/gebraucht waren, die Dinger waren neu ja unbezahlbar, vor allem mit den "neuen" Datenträgern!! 20MB Festplatte, unglaublich "Groß", sogar noch als ich ihn benutzt habe!! LOL!!

Unsere Lehrer in der Schule waren viel schlechter im Umgang mit Computer und Turbo-Pascal!! LOL!!

Ich habe gesehen, dass Du etwas zu "Trüberbrook" sagen wolltest, hast es aber scheinbar wieder gelöscht!?

Würde mich freuen, wenn Du es doch "aussprechen" würdest!!

Bearbeitet von ovd_Masterkey
Link zum Beitrag
Auf anderen Websites teilen

Ein 80'er Jahrgang ist von einem 50'er gar nicht so weit entfernt und das mit dem hohen Alter stecke ich locker weg. Scherz beiseite.
Tausche k mit z und ph mit f und Bindestrich nicht vergessen, dann passt es. Da ich Fernmeldetechnik von der Pike auf gelernt habe, bin ich in Sachen Computer vorbelastet. Und ja, dass war und ist bis heute immer ein teuerer Spass gewesen, von C128/64 über DR-/MS-DOS bis Windows, um auf einem neuen Stand zu bleiben. Allerdings konnte ich dieses beruflich gut nutzen. Zu Trüberbrook schreibe ich etwas unter Trüberbrook. Kann aber noch etwas dauern.

Link zum Beitrag
Auf anderen Websites teilen

Dann warst Du sicher auch bei der EloKa!!

image.png.d6d4b3afb67c7fa6e70b618eca5f6532.png

Bei mir Grundausbildung Frankenberg und dann Fernmeldeschule Pöcking!!

Und wenn Du Franz-Josef heißt, dann sag ich mal "Bayern"!

Hatte Dich wegen Franjo eher auf Norden geortet, deshalb "ph" und Frank. LOL.

Da hab ich mir selber ein Bein gestellt. Verdammt, da hätte ich draufkommen können!

 

Servus!

  

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Websites teilen

Nein, da wollte ich nicht hin, es gab dort schon zu viele "Kaiser". Mein Pseudo-Name hat einen ganz anderen Ursprung. Kurzfassung: Arbeitskollegen hatten mich zum Go-Kart fahren mitgenommen. Nachdem ich als Rookie einen Profi-Fahrer in den Reifenstapel geschickt hatte, war ab sofort mein Spitzname Fangio. Nun habe ich lieber die Abkürzungen meines Vornamen genommen. Beim Heer FMB 4/110 (Borken) verbrachte ich 18 Monate. Danch ging es wieder in die Industrie und es war auch gut so.

  • Haha 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Websites teilen
Erstellt (bearbeitet)
Franjo hat vor 1 Stunde geschrieben:

Nein, da wollte ich nicht hin, es gab dort schon zu viele "Kaiser". Mein Pseudo-Name hat einen ganz anderen Ursprung. Kurzfassung: Arbeitskollegen hatten mich zum Go-Kart fahren mitgenommen. Nachdem ich als Rookie einen Profi-Fahrer in den Reifenstapel geschickt hatte, war ab sofort mein Spitzname Fangio. Nun habe ich lieber die Abkürzungen meines Vornamen genommen. Beim Heer FMB 4/110 (Borken) verbrachte ich 18 Monate. Danch ging es wieder in die Industrie und es war auch gut so.

Schade aber das mit "Fangio" ist auch ganz nett!! 🙂

Peinlich aber den Fangio kannte ich gar nicht, habe Ihn aber gegoogelt! 😁

Ach, ich darf nicht mehr "LOLen", na dann mach ich halt "Smilies"!!

Bearbeitet von ovd_Masterkey
Link zum Beitrag
Auf anderen Websites teilen

Dürfen darf man alles (die Prinzen) aber gezielt und sparsam einsetzen, das ist die Kunst, dann funktioniert vieles einfacher (sollte nur ein Tipp, aber keine Bevormundung sein). Gutes gelingen bei den weiteren Dialogen.

  • Gefällt mir 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Websites teilen

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Sie können kommentieren, nachdem Sie sich angemeldet haben.



Jetzt anmelden
  • Aktive Benutzer   0 Mitglieder

    Zurzeit betrachten keine registrierten Benutzer diese Seite.

×
×
  • Erstellen...

Wichtige Informationen

Diese Website verwendet Cookies, um benutzerfreundlichere Funktionen und Dienste bereitstellen zu können. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.