Zum Inhalt wechseln

Demnächst: Wegfall von Passwortabfragen und Multi-Client-Kompatibilität


Empfohlene Beiträge

Da ich hin und wieder entsprechende Nachfragen erhalte, hier eine kurze Info zum aktuellen Stand:
Erste Versionen des neuen Installers werden bereits getestet. Voraussichtlich ab Februar wird dieser dann in den German Language Packs zum Einsatz kommen.

  • Gefällt mir 1
Link zum Kommentar
Tobi hat vor 22 Stunden geschrieben:

Da ich hin und wieder entsprechende Nachfragen erhalte, hier eine kurze Info zum aktuellen Stand:
Erste Versionen des neuen Installers werden bereits getestet. Voraussichtlich ab Februar wird dieser dann in den German Language Packs zum Einsatz kommen.

wie funktioniert das mit den tests und kann man vielleicht irgendwie helfen? also wenn du zufällig einen sprachpatch für pharaoh auf steam erstellst und man da testen kann, wäre ich auf jeden fall dabei. 🙂

Link zum Kommentar

Der Bereich ist noch nicht für alle sichtbar, um auszuschließen, dass sich, falls sich aktuell in der frühen Testphase des neuen Installers wider Erwarten doch ein Fehler einschleicht, der Installer unkontrolliert verbreitet.

Ich werde aber in der kommenden Woche nach Einfügen der letzten Anpassungen zwei Test-GLPs für alle veröffentlichen (und hoffe dann natürlich auf ehrliches Feedback von möglichst vielen Usern, ob sich die GLPs problemlos installieren ließen, ob das Durchführen durch den Installationsvorgang verständlich und komfortabel ist und so weiter). Falls dann noch etwas auffällt, kann ich es recht schnell anpassen, bevor dann alle GLPs nur noch den neuen Installer bekommen.

Link zum Kommentar
  • 11 Monate später...

hey ihr, sorry dass ich diesen alten Thread ausgraben muss. 

ich habe noch den alten Download des Sprachpacks von "The Longest Journey" kann ihn aber leider nicht mehr installieren weil das Passwort falsch ist, dass ich mir notiert hatte. Wie lauten da die aktuellen Daten? Oder gibt es eine Möglichkeit die Abfrage rauszunehmen?

LG

Link zum Kommentar
  • 2 Wochen später...
dunkeldorn hat am 1.2.2022 um 09:44 geschrieben:

sry das ich jetzt am ausgraben bin aber könntet ihr ne sperre in die glps einbaun damit sie nur bei legalen spielversionen funtionieren also nicht bei gecrackten versionen?

Das ist sicher nicht möglich.

Und warum auch? Ich spiele nur gecrackte Versionen, auch von allen Spielen, die ich gekauft habe bei Steam oder Epic, weil ich auf meinem Spiele-PC kein Internet habe und die blödsinnigen Clients nicht installieren will...

Bei GOG logischerweise nehme ich, was ich dort runterladen kann, die sind ja alle ohne Schutz 🙂

 

Bearbeitet von GeorgMetzger
Link zum Kommentar
dunkeldorn hat am 1.2.2022 um 09:44 geschrieben:

sry das ich jetzt am ausgraben bin aber könntet ihr ne sperre in die glps einbaun damit sie nur bei legalen spielversionen funtionieren also nicht bei gecrackten versionen?

Das sehe ich nicht als unsere oder meine Aufgabe an, zu verhindern, dass jemand gecrackte Spiele mit einem der GLPs auf Deutsch spielt. Damit haben wir schließlich nichts zu tun. Außerdem könnte der eine oder andere ja auch nachvollziehbare Gründe dafür haben, ein gecracktes Spiel zu nutzen (unabhängig davon, ob das im Einzelfall legal ist oder nicht).

  • Gefällt mir 2
Link zum Kommentar

@Tobi hat völlig recht.

Ein Grund z.B. ist, dass gecrackte Versionen tatsächlich FUNKTIONIEREN, im Gegensatz zu vielen (natürlich nicht allen!) Original-Exes mit Kopierschutz.

Viele alte Sachen kriegt man ohne Crack gar nicht mehr zum Laufen, weil z.B. Starforce und auch andere Schutzmechanismen unter Windows 10+ gar nicht mehr tun. Oder versucht mal, ein Laserlok-Spiel ohne CD-Laufwerk ans Laufen zu bekommen 🙂

Außerdem, aber das hatte ich ja schon gesagt, kommen Cracks ohne diese "Store-Bloatware" aus, die ich persönlich absoluten Mist finde. GOG ist hier perfekt, weil man Offline-Installer runterladen kann!

 

  • Gefällt mir 1
Link zum Kommentar

Ich finde auch das, wenn ich ein Spiel gekauft habe, die ganzen blöden Schutzmechanismen entfernt werden müssen. Absoluter Schwachsinn sie zu behalten, weil es trifft immer nur diejenigen die Spiele ordentlich erwerben oder erworben haben.
Diejenigen die Schutzmechanismen aushebeln wollen, werden es auch ohne zu fragen weiterhin tun.
Aber wenn ich die Spiele ordnungsgemäß gekauft habe, dann sollte ich als Käufer nicht noch mit solchen Maßnahmen geknebelt werden.

GeorgMetzger hat vor 5 Stunden geschrieben:

Außerdem, aber das hatte ich ja schon gesagt, kommen Cracks ohne diese "Store-Bloatware" aus, die ich persönlich absoluten Mist finde.

Sehe ich auch so.
Die Hersteller und Betreiber der Spiele könnten mit etwas mehr investiertem Gehirnschmalz weiterhin ihre Produkte schützen, aber bei dem Erwerber der Spiele den Schutz entfernen (er hat ja dafür bezahlt).

Link zum Kommentar
  • 2 Wochen später...
  • Aktive Benutzer   0 Mitglieder

    • Zurzeit betrachten keine registrierten Benutzer diese Seite.
×
×
  • Erstellen...